Seitliche Unternavigation

Zusatzinformationen im Sidebar

Hauptinhalt

Krebs macht keine Pause „look good feel better“ - Kosmetikseminare für Krebspatientinnen nun digital

Wie so vieles, mussten in den vergangenen Wochen die kostenlosen Kosmetikseminare, die das St. Vincenz-Krankenhaus Limburg regelmäßig in Zusammenarbeit mit DKMS-Life veranstaltet, abgesagt werden. Seit Kurzem besteht nun jedoch die Möglichkeit, online an den Seminaren teilzunehmen.

Denn: Krebs macht keine Pause! Die neuen Online-Seminare orientieren sich am Ablauf der look good feel better“ -Kosmetikseminare für Krebspatientinnen. Statt zusammen in einem Raum zu sitzen, findet das Seminar über Zoom, eine führende Software für Videokonferenzen, statt. Geschulte, ehrenamtliche Kosmetikexpertinnen zeigen hier in einem rund zweistündigen Mitmachprogramm Schritt für Schritt, wie Patientinnen die äußerlichen Folgen der Therapie kaschieren können: von der Reinigung und Pflege der oft sehr empfindlichen Haut, dem Auftragen der Grundierung und natürlichen Nachzeichnen der ausgefallenen Augenbrauen und Wimpern bis hin zum Abdecken von Hautflecken, die aufgrund der Bestrahlung entstanden sind. Darüber hinaus werden die bis zu zehn  Teilnehmerinnen in dem rund zweistündigen „Mitmachprogramm“ anschaulich zum Thema Tücher und Kopfschmuck beraten.

Doch bei den Seminaren geht es eigentlich um noch viel mehr als Make-up. Das Online-Kosmetikseminar schenkt ein paar unbeschwerte Stunden, ist interaktiv und schafft einen Platz zum ungezwungenen Austausch unter Betroffenen. Es zeigt den Patientinnen: „Ihr seid nicht allein! Trotz der aktuellen Situation sind wir für euch da und wir unterstützen euch umso mehr im Kampf gegen die Krankheit.“

Die benötigten Kosmetikprodukte und Informationsmaterialien schickt DKMS LIFE den angemeldeten Krebspatientinnen vorab kostenlos zu. Auch die Teilnahme an den Seminaren ist kostenfrei. Interessierten können sich über die Website www.dkms-life.de informieren und direkt für einen Wunschtermin anmelden.

Für die Teilnahme wird lediglich ein PC, Laptop oder ein Tablet mit einer stabilen Internetverbindung benötigt. Weiterhin sollte ein Mikrofon und Lautsprecher oder Kopfhörer vorhanden sein. Da es sich um ein Mitmachprogramm handelt und Interaktionen gefördert werden sollen, ist es von Vorteil, wenn die Teilnehmerinnen eine Webcam aktivieren.